Montag, 20. September 2010

Warum zeigen sich die meisten Hautkrankheiten im Gesicht?

Die meisten chronischen Hautkrankheiten, darunter Akne, Rosazea (Rosacea), seborrhoisches Ekzem (Dermatitis), Lupus erythematodes, Neurodermitis (atopisches Ekzem) und viele andere zeigen sich vor allem im Gesicht.

Was ist der Hintergrund für diese Erscheinung?

Aus Sicht der chinesischen Medizin resultieren alle Hautkrankheiten, welche mit einer Rötung der Haut einhergehen aus einer Ansammlung pathogener Hitze (Feuer) im Körper. Meist geschieht dies infolge von langanhaltender emotionaler Belastung, falscher Ernährung oder Veranlagung.

Entsprechend der Ursache ist die Hitze unterschiedlich lokalisiert, so z.B. bei emotionaler Belastung in der Leber, bei übermäßigem Konsum von scharfen Speisen im Magen usw.

Die natürliche Richtung des Feuers ist stets aufwärts, wie bei der Flamme eines Kaminfeuers oder einer Kerze. So verhält es sich auch im Körper. Die Hitze steigt auf bis zum höchsten Punkt, d.h. bis zu Gesicht und Kopf. Von dort aus kann sie nicht mehr höher und das Feuer setzt sich dort fest.

Dieses Feuer, welches meist im Blut lokalisiert ist, führt dann zur Rötung der Haut oder auch in Kombination mit weiteren pathogenen Faktoren zu Pusteln und Pickeln.
Erst wenn die Hitze sehr ausgeprägt ist und systemisch wird, wie z.B. bei der Neurodermitis oder Psoriasis, zeigt sie sich am ganzen Körper.

Somit ist ersichtlich, dass aus Sicht der chinesischen Medizin alle Hautkrankheiten mit einer Rötung der Haut eine innere Hitzeansammlung als gemeinsame Wurzel haben und es ist leicht erklärlich, warum wir die Manifestationen dieser dermatologischen Erscheinungen meist im Gesicht finden.

Selbstverständlich kommen bei jeder Hautkrankheit noch weitere individuelle Faktoren hinzu, welche z.B. zu Schuppen, Nässen, Juckreiz etc führen und ebenfalls in Betracht gezogen und gezielt behandelt werden müssen.

Therapiert werden Hitzezustände in der chinesischen Medizin durch kühlende Substanzen, welche ins Blut eindringen und auch die Hitze ausleiten.