Freitag, 1. Oktober 2010

Emotionale Belastung als Ursache von Hautkrankheiten - Was ist eine echte Ursachenbehandlung?


Wenn behauptet wird, Chinesische Medizin sei eine Ursachenbehandlung - in welchem medizinischen Bereich auch immer - so ist dies aus meiner Sicht nur die halbe Wahrheit.

Wahr ist, dass die TCM wesentlich näher an der Ursache ansetzt als beispielsweise die Schulmedizin. Denn ihr Ansatz bewegt sich, zwar stets auf körperlicher Ebene, aber dennoch im mehr immateriell-energetischen Bereich, also dem Teil des Organismus, welcher die Ursachen setzt, die sich anschließend in körperlichen Symptomen manifestieren, z.B. auch in Hautkrankheiten.

Daher können in der Regel zuverlässige und auch nachhaltige Ergebnisse in der Behandlung erzielt werden, zumal die unmittelbaren Ursachen, welche die Symptome auslösen, zunächst beseitigt werden.
Wahr ist aber auch, dass die eigentliche Ursache noch tiefer gesucht werden und vom Patienten selbst behandelt werden muss. Denn diese liegt meist im psychisch-emotionalen Bereich und ist die Folge von langanhaltender emotionaler Belastung, sei es positiver wie negativer Stress. 

Jede Art von Stress führt aus Sicht der Chinesischen Physiologie zu einer Ansammlung von Hitze und Stagnationen im Körper, welche, wenn sie eine gewisse Intensität erreichen, das Blut angreifen und sich so an der Haut manifestieren können. 

In all den Jahren habe ich noch keinen Hautpatienten getroffen ohne eine ausgeprägte Emotionale Belastung in der Vorgeschichte.

Ist das Lebenskapitel, welches diese Umstände hervorgerufen hat, bereits abgeschlossen, so besteht eine ideale Voraussetzung für eine erfolgreiche Therapie. Denn in diesem Fall ist es lediglich die Aufgabe der Chinesichen Medizin bzw. des Therapeuten, die vielen Dinge, welche sich durch die emotionalen Zustände auf körperlicher Ebene angehäuft haben, wieder zu beseitigen. Und dies ist die eigentliche Stärke jeder guten Therapieform.

Befindet sich der Patient allerdings noch in einem emotional schwierigen Prozess, so kann eine wahre Heilung nur durch Mitarbeit des Betroffenen erfolgen. Hier gilt es auf allen Ebenen zu arbeiten. Auf körperlicher Ebene im Wege der Chinesischen Medizin, aber eben auch auf seelischer Ebene durch Änderung der Einstellung, Stressbewältigung, Meditationen, Tai Chi Chuan etc.

Ein gesunder und stabiler Geist ist der wichtigste Faktor für eine erfolgreiche Therapie und die Gesundheit im Allgemeinen.

Jeder Patient muss verstehen, dass Krankheiten den Menschen nicht zufällig treffen. Die Ursache liegt meist bei dem Menschen selbst und daher ist die Mitarbeit des Patienten unentbehrlich für eine wahre Ursachenbehandlung.