Montag, 9. Mai 2011

Rosazea (rosacea) – eine der neuen Geißeln der westlichen Bevölkerung

Aufgrund der rasant steigenden Zahlen der betroffenen Menschen, welche unter Rosazea (rosacea) leiden, möchte ich an dieser Stelle nochmals etwas anfügen, um diese Erkrankung genauer zu charakterisieren.

Vor allem bei uns in den westlichen Industrienationen zeichnet sich eine explosionsartige Entwicklung dieser Krankheit ab. Woran liegt das?

Unsere Gesellschaft ist durch verschiedene Faktoren geradezu prädestiniert für die Entstehung von Rosazea (rosacea), zumal wir fortwährend unter immensem Leistungsdruck stehen. Unser ganzes Leben ist geprägt von Terminen, Deadlines, hohem Arbeitspensum, hohen Ansprüchen an uns selbst und an das Leben. Darüber hinaus wird, bedingt durch die vielen Dinge, welche unser Leben einfacher und bequemer machen sollen, alles immer schnelllebiger, immer mehr Aufgaben müssen in immer kürzerer Zeit bewältigt werden. Gesellen sich dazu noch private Probleme aus dem emotionalen Bereich, so ist der optimale Nährboden für eine Hauterkrankung, insbesondere die Rosazea (rosacea).

Wie bereits mehrfach ausgeführt wurde, ist die Rosacea (rosazea) v.a. charakterisiert durch eine sehr ausgeprägte Stagnation von Qi und v.a. Blut. Bedingt durch emotionale Belastung, welche meist im Vorfeld zum Auftreten der Rosazea (rosacea) zu finden ist, entsteht eine innere Anspannung, wodurch das Qi im Körper anfängt zu stagnieren, zumal Emotionen letztlich auch nur eine Form von Qi sind. Das Qi bewegt aber auch das Blut und daher führt eine ausgeprägte Qi Stagnation auf Dauer auch zu einer Stagnation des Blutes, wodurch sich die Rosacea (rosazea) typischen violetten Hautstellen im Gesicht bilden.

Darüber hinaus lässt die Stagnation auch Hitze entstehen, welche zum Gesicht aufsteigt und dort neben der violetten Färbung auch noch zu einer Rötung, sowie zu Pusteln und Pickeln führt.

Jede Art von emotionaler Belastung führt letztlich zu einer Stagnation von Qi und später auch Blut. Daher können wir sagen, dass die Rosazea (rosacea) eine Folge von unverhältnismäßig lang anhaltender emotionaler Belastung aufgrund unserer westlichen Lebensweise ist.

Somit ist neben jedweder Form der Therapie v.a. auch der emotionale Status für eine Rosazea (rosacea) Therapie entscheidend. Stressabbau, innere Ruhe und Gelassenheit sind das beste Heilmittel für die meisten chronischen Erkrankungen und bilden eine ideale Basis für eine erfolgreiche Behandlung.

Solange der Leistungsdruck, die jagt nach materiellen Dingen und Wünschen weiter in dieser Art besteht in unserer Gesellschaft, werden wir auch einer weiteres Ansteigen von Hautkrankheiten und allen anderen chronischen Krankheiten beobachten können.

Daher haben wir in unserer Praxis nun auch ein MBSR Zentrum – mindful based stress reduction – eingerichtet, um auch diese Seite des Problems gezielt anzugehen.